Helmut Bauer

Mein Weg als spiritueller Krieger begann 1979 im Dschungel von Sri Lanka.
Auf der Suche nach einem glücklichen und erfüllten Leben lebte ich hier drei Jahre als buddhistischer Mönch. Mein Alltag in dieser Zeit war geprägt von körperlicher Askese mit einer Mahlzeit am Tag und dem beständigen Training der Achtsamkeit. Jeder Tag war für mich dabei ein physischer und psychischer Überlebenskampf.
Das beständige Training der Achtsamkeit als Schlüssel zu einem glücklichen Leben wurde während dieser Zeit zum Fundament meines weiteren Lebensweges.

Zurück aus dem Dschungel Sri Lankas machte ich mich auf die Suche nach weiteren Möglichkeiten – neben der Meditation – die Achtsamkeit zu schulen und entdeckte hierbei den Weg des Kriegers für mich.
In der Zeit von 1983 bis 1987 beschäftigte ich mich mit verschiedenen Kampf- und Bewegungskünsten: Aikido, Taijijuan, QiGong, Shotokan Karate, Jaido und Capoeira. In Aikido erhielt ich den ersten Dan. QiGong und Taijijuan praktiziere ich bis heute. Ich bin Schüler von Wee Kee Jin und Roland von Loefen.
Von 1990 bis 1998 trainierte und lehrte ich Ving Tsung Kung Fu in meiner eigenen Kampfkunst-Schule in Bamberg.

Durch meinen Freund und Lehrer Tuhon Uli Weidle kam ich 1995 mit der philippinischen Kampfkust “Pekiti Tirsia Kali” in Kontakt. Durch Uli lernte ich auch den philippinischen Stilbewahrer/Großmeister des Pekiti Tirsia Kali – Grandtuhon Leo T. Gaje – bei seinem ersten Deutschlandaufenthalt kennen und schätzen.
Seither hat mich Pekiti Tirsia Kali in seinen Bann geschlagen und nicht mehr losgelassen… 🙂
Neben den sehr effektiven, manchmal verblüffend einfachen und direkten Kampftechniken ist es vor allem die lebensbejahende Philosophie des Kali
Ich glaube an das Leben (Liebe)
Ich glaube an die Gesundheit
Ich glaube an den Erfolg

die sich mit meinem eigenen Anspruch, ein achtsames und lebensbejahendes Leben zu führen, deckt.

Den intensiven Kontakt zu Uli und Leo pflege ich indem ich regelmässig im Hauptquartier der Pekti-Tirsia Europe Organisation in Reutlingen trainiere. Als Teil des Ausbilderteams für die Seminarreihe “Foundations of Movements” gestalte und leite ich zudem Seminare in Reutlingen.
Ein wesentlicher Teil meiner Einstellung zum Leben spiegelt sich auch in dem Gruß wider mit dem jede Kali-Unterrichtsstunde eröffnet wird:
Ich suche nach Wissen
Ich gebe Respekt
Ich danke den Lehrern des Systems (den Ahnen)

Ich suche nach Wissen – sich bewusst zu sein, dass unsere Suche nach Wissen niemals endet und in jedem Augenblick offen dafür zu sein etwas Neues zu lernen ist die Chance die uns das Leben jeden Tag, jeden Moment aufs Neue bietet.
Ich gebe Respekt – gegenseitiger Respekt für die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Anderen ist das Fundament für Frieden und Harmonie. Respektlosigkeit ist immer wieder die Ursache für Kampf und Streit.
Ich danke den Lehrern des Systems – ich schätze mich glücklich den Weg des Kriegers gehen zu dürfen und bin den Lehrern dankbar, die mir diesen Weg zeigen. Dankbarkeit und Freundschaft sind essentiell für ein gutes Familienleben – auch in der TAO-Familie.
Für meinen Weg und meine Verdienste in der Pekiti-Tirsia-Familie wurde mir die Graduierung des Mandala 5. Hagdan von Grandtuhon Leo T. Gaje und Thuhon Uli Weidle verliehen. Diese in Europa sehr selten verliehene Graduierung macht mich sehr stolz und erfüllt mich mit Dankbarkeit und Demut.

Das Wissen, das ich auf meinem Weg erworben habe, mit anderen zu teilen ist für mich die natürliche Fortsetzung meines eigenen Weges und erfüllt mich tagtäglich beim Unterricht mit großer Freude und Zufriedenheit.

Außerhalb von TAO e.V – unterrichte/engagiere ich mich noch in verschiedenen Bereichen / Institutionen:
• seit 1987 unterrichte ich Erwachsenenbildung an der VHS-Bamberg mit Taijijuan, QiGong, ZaZen, Kali und Kung-Fu-Unterricht
• seit 1992 halte ich durchgehend Selbstverteidigungs-Kurse im Hochschulsport der Universität Bamberg
• Kurse zur Gewaltprävention für Lehrkräfte gebe ich für viele Bamberger Schulen (z.B. Domschule, Franz- Ludwig-Gymnasium, Kolping-Schule, Kaulbergschule)
• ich unterrichte regelmäßige Selbstverteidigungs-und Selbstbehauptungskurse für die Gleichstellungsstelle der Stadt Bamberg
• ich gestalte Selbstverteidigungs-und Selbstbehauptungskurse für den Parküberwachungsdienst der Stadt Bamberg

Seit einigen Jahren bin ich außerdem Schüler von Karl Grunick, dem Begründer des K.I.-Trainings.

Kurzinfo:

  • Chief Instructor
  • Kali, QiGong, Taiji, Zazen, QiGong Ausbildung