Zazen – zu deutsch „Sitzmeditation“ – bezeichnet eine Meditations­technik des Zen-Buddhismus. Mittels dieser sollen Körper und Geist zur Ruhe gebracht werden.

Zazen ist die Kunst, die Zeit anzuhalten, um wieder die absolute Freiheit des Augenblicks zu spüren.

Zazen ist ein Weg zurück ins Herz, zurück zu mehr Liebe und Mitgefühl.

Zazen ist keine Religion, kein Glaubenskonzept, sondern eigenes Bestreben und Inneres Arbeiten.

Zazen ist eine praktische Übung, um aus eigenem Bemühen zurück in die eigene Mitte, in die Buddha-Natur (Geist-Natur) zu finden.

Zazen ist am Anfang sitzen in Stille und Meditation, dann wird Zazen der Alltag, Arbeiten, Essen, Trinken; jeder Augenblick ist ein Augenblick Ewigkeit, um sich auf das Wesentliche zu besinnen.